Konvenienz

Konvenienz
Kon|ve|ni|ẹnz 〈[ -ve-] f. 20; unz.〉 Ggs Inkonvenienz
1. Herkommen, Schicklichkeit
2. Bequemlichkeit, Zuträglichkeit
[<lat. convenientia „Übereinstimmung“; → konvenieren]

* * *

Kon|ve|ni|ẹnz, die; -, -en [lat. convenientia = Übereinstimmung, Harmonie] (bildungsspr. veraltend):
1. das Schickliche, Erlaubte.
2. Bequemlichkeit, Annehmlichkeit.

* * *

Kon|ve|ni|ẹnz, die; -, -en [lat. convenientia = Übereinstimmung, Harmonie] (bildungsspr. veraltend): 1. das Schickliche, Erlaubte. 2. Bequemlichkeit, Annehmlichkeit.

Universal-Lexikon. 2012.

Игры ⚽ Поможем решить контрольную работу

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Konvenĭenz — (lat., »Übereinkunft«), das durch Herkommen als schicklich Festgesetzte und die Rücksicht darauf; die Rücksicht auf das Zusammenpassende in bezug auf äußere Verhältnisse, Rang, Vermögen etc. (daher Konvenienzheirat, im Gegensatz zu… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Konveniénz — (lat.), Übereinstimmung; Schicklichkeit; Rücksicht auf das Herkömmliche, in den äußern Verhältnissen (Stand, Rang etc.) Zusammenpassende (z.B. Konvenienzheirat); auch Zuträglichkeit, Bequemlichkeit; konvenieren, übereinkommen; passend, bequem… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Konvenienz — Sf Erlaubtes, Schickliches, Bequemlichkeit per. Wortschatz fremd. Erkennbar fremd (18. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus l. convenientia Übereinstimmung, Harmonie , Abstraktum von l. convenīre zusammentreffen, zusammenpassen , zu l. venīre kommen und …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Konvenienz — Als Konvenienz (lat. Übereinkunft) bezeichnete man vor allen Dingen im 19. Jahrhundert[1] das durch Herkommen als schicklich Festgesetzte und die Rücksicht darauf;[2] die Rücksicht auf das Zusammenpassende in Bezug auf äußere Verhältnisse, Rang,… …   Deutsch Wikipedia

  • Konvenienz — Kon|ve|ni|ẹnz 〈 [ ve ] f.; Gen.: ; Pl.: unz.〉 1. Herkommen, Schicklichkeit 2. Bequemlichkeit, Zuträglichkeit; Ggs.: Inkonvenienz [Etym.: <lat. convenientia »Übereinstimmung«; zu convenire »zusammenkommen, passen«] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Konvenienz — Kon|ve|ni|enz die; , en <aus lat. convenientia »Übereinstimmung, Harmonie«>: 1. svw. ↑Kompatibilität. 2. (veraltend) a) Bequemlichkeit; Ggs. ↑Inkonvenienz; b) das in der Gesells …   Das große Fremdwörterbuch

  • Konvenienz — Kon|ve|ni|ẹnz, die; , en (veraltet für Schicklichkeit; Bequemlichkeit) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Therese Forster — Therese Huber Therese Huber (* als Marie Therese Heyne 7. Mai 1764 in Göttingen; † 15. Juni 1829 in Augsburg) war eine deutsche Schriftstellerin. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Therese Heyne — Therese Huber Therese Huber (* als Marie Therese Heyne 7. Mai 1764 in Göttingen; † 15. Juni 1829 in Augsburg) war eine deutsche Schriftstellerin. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Inkonvenienz — In|kon|ve|ni|enz [auch ... ni̯ɛnts] die; , en <aus lat. inconvenientia »Nichtübereinstimmung«> (veraltet) 1. Ungehörigkeit, Unschicklichkeit; Ggs. ↑Konvenienz (2 b). 2. Unbequemlichkeit, Ungelegenheit; Ggs. ↑Konvenienz …   Das große Fremdwörterbuch

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”